Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

VisitenkarteVisitenkarte

Rückseite VisitenkarteRückseite Visitenkarte

 

 

Abby & AikAbby & Aik

Wir akzeptieren eine Zahlung über PayPal-Freunde

 

Seit Juni 2015 wohnen wir auf unserem neuen, extra für die Hunde erworbenem, Resthof in Tiddische.

Wir genießen jetzt das Dorfleben in vollen Zügen und haben hier sogar eine neue Gemeinde für uns gefunden.

Durch den großen,nach innen gelegene, Hof haben wir genug Auslauf für die Hunde und auch Erholung für uns. Desweiteren stehen uns hinter unserer Scheune nochmal 1000 m² zur Verfügung, die ebenfalls noch für die Hundis fertig gemacht werden sollen, zum spielen, toben und lernen. 

Wir genießen hier das Leben mit und für unsere kleinen Pombärchen.

Hier bekommen sie all die Aufmerksamkeit, die sie brauchen, und auch die nötige Erziehung und Sozialisierung. Gewissenhafte Aufzucht der Welpen und Rücksichtnahme ist für uns selbstverständlich.

Als bekennende Christen legen wir absoluten Wert auf Ehrlichkeit und Seriosität. Unlautere Machenschaften können wir nicht gut heißen und werden uns auch nicht in solche hineinbegeben.

1.Korinther 15.33 Lasst euch nicht verführen! »Schlechter Umgang verdirbt gute Sitten.  

 

Im Jahr 2007 kam der erster Spitz als Fundhund zu uns. Beccy hat die Familie mit dem Spitzvirus infiziert.

Und dann kam Raico. Er wurde im Oktober 2009 unser erster Zwergspitz/Pomeranian.

Diese kleine Rasse ist so herzallerliebst, anhänglich, liebenswert, hübsch, sozial, einfach zum anbeißen, daß es kein Zurück mehr gab. So ergab eins das andere.

Wir züchte aus Liebe zur Rasse und wollen ihre genetische und farbliche Vielfalt erhalten. Eine Massenvermehrung aus Profitgier lehne wir grundsätzlich ab.

Daher sind diese kleinen Lieblinge auch keine Schnäppchen. Jede Hündin wird max. einmal im Jahr belegt, meistens sind sogar 1,5 Jahre dazwischen.       

Sie bekommen einen gewissenhaft aufgezogenen, gepflegten, gut sozialisierten Welpen mit nach Hause. Die kleinen Wollknäule bringen außerdem noch mit:

- eine Kuscheldecke, Geschirr/Halsband mit Leine, ihr Spielzeug,
die Vita ihres Welpen, weiteres Infomaterial, alle Bilder von Geburt an und natürlich das gewohnte Futter für die ersten Tage.

- sie sind geimpft und gechipt, bekommen den EU-Ausweis und einen Entwurmungspass

- haben eine Ahnentafel vom DRC

- ein Gesundheitszeugnis